Start

Nach vorne gehen - Und sich dabei treu bleiben.

Die Rimowa-Geschichte

1898

Die Anfänge

1898 wurde in der Koffermanufaktur Paul Morszeck in Köln der Grundstein für den Erfolg von RIMOWA gelegt. Schon bei den ersten Koffern, damals noch hauptsächlich aus Holz gefertigt, wurde Wert auf eine leichte Bauweise und höchste Stabilität gelegt.

1937

Innovation

In den 20er Jahren lassen sich anspruchsvolle Globetrotter von den eleganten Reisekoffern der Firma begeistern. Richard Morszeck, der Sohn des Firmengründers, bringt 1937 den ersten Überseekoffer aus Leichtmetall auf den Markt. Dies ist nur die erste von zahlreichen brillanten Innovationsideen, die den weltweiten Erfolg von RIMOWA begründen. Der Markenname RIMOWA wurde von Richard Morszeck abgeleitet (Richard Morszeck Warenzeichen).

1950

Die original Koffer mit den Rillen

Der erste Aluminium-Koffer mit Rillen wurde 1950 produziert. Die parallel gefalzte Aluminiumstruktur markiert den Unterschied. Sie verleiht unserem Gepäck zudem das charakteristische Design, das bis heute alle RIMOWA Produkte unverkennbar und einzigartig macht. Das Reisegepäck für den internationalen Jet Set.

1976

Waterproof

1976 gelingt Dieter Morszeck eine wegweisende Entwicklung: die ersten wasserdichten Leichtmetallkoffer. Das RIMOWA-Waterproofsystem schützt die empfindliche Ausrüstung von Film- und Fernsehcrews, Fotografen und Reportern zuverlässig gegen Wasser, Luftfeuchtigkeit, tropische Hitze oder arktische Kälte. (Erhältlich im Fachhandel.)

2000

Handmade Meets Hightech

Dieter Morszecks Credo „Handmade meets Hightech“ führt im Jahr 2000 zum erstmaligen Einsatz von Polycarbonat im Kofferbau und revolutioniert die Branche. Der aus dem Flugzeug- und Fahrzeugbau bekannte Werkstoff ist nicht nur besonders belastbar und stoßfest, sondern zeichnet sich zudem durch ein sehr geringes Gewicht aus. So reist es sich deutlich leichter.

2001

Multiwheel®

2001 geht das patentierte, kugelgelagerte Multiwheel®-System an den Start. Damit lassen sich sogar schwer beladene Koffer mühelos bewegen und bequem in jede Richtung drehen und wenden.

2006

TSA LOCK®

2006 wird das RIMOWA Gepäck mit innovativen TSA-Schlössern ausgerüstet. Bei Sicherheitskontrollen können die Schlösser unbeschadet geöffnet und wieder verschlossen werden.

2008

Erweiterung des Sortiments

2008 erweitert RIMOWA das Sortiment erneut. Die Serie SALSA DELUXE gibt es nun in neuen Farben, sowie die neue luxuriöse Linie TOPAS TITANIUM. Ein Dutzend verschiedene Koffer-Serien in jeweils unterschiedlichsten Größen warten nun auf ihren globalen Einsatz unter härtesten Bedingungen.

2009

Salsa Air

2009 Premiere für eine weitere spektakuläre Innovation: die leichte Polycarbonat-Serie SALSA AIR. Der leichteste Salsa aller Zeiten überzeugt durch minimales Gewicht, maximale Stabilität und avantgardistisches Design sowie modernste Sicherheitstechnik.

2010

Erfolg der sich sehen lässt

2010 feiert RIMOWA eine Erfolgsgeschichte in zwei Kapiteln: 60 Jahre "Der Aluminium-Koffer mit den Rillen", 10 Jahre Polycarbonat-Koffer. Internationale Auszeichnungen bestätigen das Qualitätsprinzip von RIMOWA: In den USA zeichnet "Travel + Leisure" den SALSA DELUXE als "Bestes Gepäck" aus. Die "Travel Goods Association" vergibt den ersten Preis an den SALSA AIR.

2011

SALSA AIR ULTRALIGHT

2011 wird die Serie SALSA AIR um die Variante ULTRALIGHT ergänzt, den leichtesten RIMOWA Cabin Multiwheel® aller Zeiten.

2012

Beständigkeit als Erfolgsfaktor

2012 gibt es zwei weitere Jubiläen bei RIMOWA: 75 Jahre Aluminium-Koffer. Und: Dieter Morszeck, Inhaber und Geschäftsführer von RIMOWA, ist bereits seit 40 Jahren im Unternehmen tätig.

2014

BOSSA NOVA

2014 wird das RIMOWA Sortiment um die Linie BOSSA NOVA ergänzt.

ZurückZurück VorwärtsVorwärts